logotype
16 -December -2017 - 14:03

 

Was ist Schutzhundesport? 

Beim Schutzhundesport, kurz auch VPG oder IPO für Gebrauchshunde, wird ein hoher Sacherverstand über die Verhaltensweise des Hundes sowie Einfühlungsvermögen des Hundeführers trainiert.


Welche Disziplinen gibt es? 


Der Schutzhundesport besteht aus 3 Aufgaben: 

  • Fährtenarbeit: Bei der Fährtenarbeit erlebt der Hundeführer den direkten Kontakt mit der Natur, während der Hunde in einem Gelände durch den Einsatz seines Geruchssinns eine Menschenfährte oder Gegenstände finden muss. Damit wird unter Beobachtung von Bodenbeschaffenheit, Witterung und Windrichtung die Leistungsfähigkeit sowie Konzentrationsfähigkeit des Hundes trainiert.

 

  • Gehorsam: Gehorsam ist die Grundlage der Ausbildung des Hundes. Sie ist die Erweiterung der Begleithundeprüfung und wird in den Stufen 1 - 3 der Schutzhundeprüfung immer anspruchsvoller.

 

  • Schutzdienst: Die verschiedenen Stärken  des Hundes werden geschult. Der erlernte  Gehorsam ist Voraussetzung für die Schutzhundeprüfung.

Trainer:

  •  Frank Saberatzky


2017  VdH Zweibrücken   globbersthemes joomla template